Herbst ist die Zeit, Obstbäume zu pflanzen. Dieses Jahr zieht eine ganz besonderer Baum in den Garten vom Gutshaus Groß Toitin ein, nämlich der Rote Astrachan. Diesem Apfelbaum hat Elsa Beskow — die berühmte schwedische Kinderbuchautorin und Malerin — in ihrem Kinderbuch „Lasse im Garten“ ein Denkmal gesetzt. „Frau Astrakan ist die vornehmste Dame im Garten“ stellt schon Lasse in dem Bilderbuch von 1920 fest.

Der Roter Astrachan — auch Roter Augustapfel, Roter Jakobiapfel oder Ernteapfel — ist eine sehr frühe Sorte des Kulturapfels. Die Sorte entstand in Russland, vermutlich im Wolgagebiet, und wurde um 1816 nach England und von dort um 1840 nach Deutschland eingeführt.

Früchte reifen von Anfang bis Mitte August. Das Fruchtfleisch ist gelblich weiß (direkt unter der Schale häufig auch rot), saftig und angenehm säuerlich. Also Sommerapfel ist das Obst nicht lange haltbar und überreife Früchte werden schnell mehlig.